Stockflecken am Gummiprofil zwischen Dachblech und Abdeckblenden

  • Hallo zusammen,
    ich bräuchte mal Hilfe und Rat was ich hier bei meinem Problem machen kann. Und zwar haben sich seit ca. ½ Jahr dunkle Flecken an den Übergangsdichtungen Dachblech / Kunststoffverblendungen vorne und hinten gebildet. Die Flecken (Schimmel, Stockflecken?) sind mit normalen Reinigungsmitteln nicht zu beseitigen. Auch scheinen diese ins Material/Gummiprofil gezogen zu sein.
    Ungern würde ich hier die Gummis versuchsweise einfach mal mit Schimmelentferner bearbeiten
    Auch scheinen die Profilgummis geschrumpft?!

    Ich habe mir ein paar Meter vom Profilgummi bestellt. Der Plan war einfach ?( , Gummis erneuern. Beim Hobby 495 UL gehen diese vorne und hinten nach oben über die Dachrundung und sind dann nach geschätzten 50-60 cm (vorne und hinten unterschiedlich lang) getrennt.
    Leider erweisen sich die neuen Gummis (original Hobby E-Teil) als "störrisch". Die Dinger haben ein Nut, die Nut wird über die Kante den Kunststoffabdeckung geschoben, theoretisch. Innen liegend am Nutende ist jedoch ein Kleber, eine klebrige Masse aufgetragen. Diese Masse verfolgt einen schon beim bloßen Berühren des Gummis. Ich kann mir nicht vorstellen das es ohne die klebrige Masse überall zu verteilen möglich ist dieses neue Profilgummi wirklich wieder schön anzubringen ohne die Kunststoffabdeckungen vorher zu demontieren. Oder was ist auch immer zu tun?

    Daher würde ich einer möglichen Reinigung der Profilgummis den Vorzug geben. Hat jemand einen guten Rat?

    Die anhand der Bilder sichtbare Wohnwagenabdeckung ist gebraucht vor 4 Wochen gekauft worden, war demnach vorher nicht übergestülpt. Die Bilder zeigen auch leider nicht das Ausmaß der schwarzen Flecken.

    Vielen Dank vorab, Uwe

    • Offizieller Beitrag

    ich weiß ja nicht wo du den Gummi her hast, aber wenn es ein Händler war, hätte er wissen müssen das man diesen nicht so ohne weiteres darunter bekommt. Die Gummis werden vor der Montage auf die Dachübergänge gesteckt und im Nachhinein darunter zu bekommen gestaltet sich äußerst schwer. Du kannst echt nur versuchen mm für mm mit einem kleinem Schraubendreher darunter zu stecken. Erfolgschancen sind aber aus meiner Erfahrung schlecht. Der Kleber der sich in der Nut befindet, soll den Gummi am Dachübergang fest halten, aber meist klebt sich schon schon beim Versuch die Nut in sich zusammen. Die Stockflecken hättest du aber wieder weg bekommen.

    EDIT: Versuch die alten Gummis mit Bremseinreiniger zu säubern, geht wunderbar

    Natürlich führe ich Selbstgespräche. Schließlich brauche ich manchmal Rat von einem Experten. ¯\_(ツ)_/¯
    Skoda Kodiaq Style 2.0 TSI / 7-Stufen-Automatikgetriebe DSG / 4x4
    Zafira C Tourer Innovation 1.6 DI Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe
    Hobby De Luxe Edition 460 LU / Thule 6300 / Mini-Autark / MaxxFan / AL-KO Trailer Control / Truma Mover SX

  • Hallo Mc Kancy,
    danke für die schnelle Antwort. Ich hatte ja es vermutet das es ohne die Demontage der Abdeckungen nicht vernünftig werden kann. Der Kleber in der Nut verfolgt einen..... Daher werde die Gummis gemäß deinem Tipp mal mit Bremsenreiniger "bearbeiten".
    Die Dichtung hatte ich bei einem Hobby Ersatzteil-Händler bestellt. Der kann natürlich nicht wissen was ich mit den Profilgummis anfangen möchte und muss ja auch nicht nach dem Grund meiner Bestellung fragen, daher für mich alles gut. Ich hatte dort bereits andere Hobby Teile bestellt, hat immer reibungslos funktioniert.

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe, Uwe :thumbup:

  • Hallo Quadmaster,
    auch vielen Dank für die Hilfe, habe gerade was bestellt. Ich werde über die Ergebnisse (Bremsenreiniger / Sgassatore) der Reinigung berichten. Wird aber zeitmäßig etwas dauern.

    Grüße aus Düsseldorf, Uwe

  • Notfalls mit Sgassatore 1:3 einsprühen, mit Bürste nacharbeiten und gründlich mit Wasser reinigen.
    Achtung Sgrassatore wirkt stark Fettlösend, also eventuell auch den Bereich daneben goßflächig mit Wachs wieder versiegeln.

    Das Zeug wurde mir von einem anderen Camper als wahres Wundermittel, zum Wohnwagen putzen empfohlen. Von Verdünnung hat der nichts gesagt...
    Nach einem Blick auf die Inhaltsstoffe (Danke Google Übersetzer!) habe ich meine Zweifel, ob man das nehmen sollte, um großflächig Streifen vom Wohnwagen zu bekommen.
    Das klingt, als wenn es das Blech mit weg-ätzt. =O

    Du scheinst Erfahrungen mit dem Zeug zu haben. Berichte doch bitte mal, was man damit machen kann und was besser nicht.
    Danke im Voraus! :thumbup:

    ----------------------------------------------------------------------------
    Hobby DE LUXE 460 SFf + Omistor 6300 (3,5m), Truma Smart M,
    Duo-Control CS
    Zugfahrzeug: Peugeot 3008 GT-Line PureTech 180 EAT8

    2 Mal editiert, zuletzt von CoolSnoopy (14. April 2022 um 11:22)

  • Berichte doch bitte mal, was man damit machen kann und was besser nicht.

    Mehr als 8 Jahre Erfahrung, hier sind sie:

    Grundsätzlich immer vornässen, 5-10 Minuten Einwirkzeit, reichlich mit Wasser am Ende reinigen.

    Wo das Zeug wirkt, ist das Fett weg!!, Ist die Oberfläche empfindlich, muss nachbehandelt werden (Bei WW und Auto mit Schutzwachs).
    Es gab viele Zwischenschritte im Laufe der Jahre, jetzt stehen drei Sprühflaschen bereit
    unverdünnt, 1:3 und 1:8
    1:8 für WW, Auto, Fahrräder
    unverdünnt für Fettflecke in Naturstein, Brommbeerflecken in Baumwollklamotten, Bratwurstsoße auf dem T-shirt usw. Also die normelerweise ausichtslosen Fälle
    1:3 ist der Regelfall im Haushalt. Grillroste, Fliesen, Sanitärkeramik.
    Sprühe mal die Fliesen in deiner Dusche ein, du fällst vom Glauben ab was da runterkommt.

    Entgegen aller Unkenrufe wird Acrylglas und Lack nicht angegriffen, sofern man
    Sgrassatore nicht in der prallen Sonne einbrennen läst.

    WW, mit Schlauch den groben Dreck runter, 1 Seite einsprühen. Wenn du hinten bist, kanst du vorn anfangen mit einem weichen Schwamm über die Fläche zu gehen.
    Mit Schlauch nochmal abspülen, Autowachs farblos drüber und fertig.
    Der verkeimten Deckel der Stromeinspeisung wird mit 1:3 , Bürste und etwas Geduld fast wie neu

    Bei Textilien den Fleck anfeuchten, reichlich Sgrassatore drauf, 30 Minuten einziehen lassen. Das Teil (geht auch zusammen mit anderen Sachen) in die Waschmaschine.
    Die Farben werden nicht aus dem Stoff ausgewaschen, eher des Gegenteil, der Stoff wirkt frischer.

    Vermeide immer trockenen Untergund und pralle Sonne, wenn Sgrassatore auf trockenen Grund kommt und dort eintrocknet, ist der Fleck schlimmer als vorher.

  • Ich hab mein Caravan letztes Jahr auf dem Grundstück 4 Wochen in der Sonne stehen lassen und nicht im Port.Durch die Pollen und Sonne hatte ich richtig derbe braune Flecken auf den Gummi vom Radlauf (hinter der Blende) aber nur die Wetterseite.Das ging nit nix weg, nicht mal mit grober Schleifpaste. Durch Zufall habe ich festgestellt als ich mit Eulex von Dr.Koch Chemie gerade die hässliche Hobby Aufkleber entfernt habe ( Klebereste) das damit diese hartnäckigen Flecke ratz fatz weg sind.Auftupfen mit Lappen dann mit getränkten Lappen und leichten Druck wegwischen - fertig. Sehen aus wir Nagelneu und hält. Das Mittel greift den Lack nicht an und ist extra dafür da Reste von Klebstoffen und Teer vom Lack zu entfernen.

    Mal so ein Tipp am Rande, weil ich einige kenne die das Problem auch haben.Bei den Gummis an der Dachverkleidung kann ich nicht mitreden weil wir das Problem nicht haben.Ich denk aber das das da auch geht.Die Flecken auf den Radläufen waren jedenfalls Heavy Metal.

    Das Mittel in der Hand ist für eine ruhige Hand ^^

    mfg von der Küste IMG_02621.jpg

    2 Mal editiert, zuletzt von Heiko (5. Juni 2024 um 19:17)

  • Das ist mal ein genialer Tipp. Danke dir. :thumbsup:

    Hobby Excellent 540 UL namens „Berta“ mit Berger Titanium Mover, Thule Omnistor 1200 400x250, SAT Maxview VuQube II, Starlink.
    Zugfahrzeug: Tiguan 2.0 TDI, 4 Motion, DSG, BJ 2020 mit 190 PS.

  • Das ist mal ein genialer Tipp. Danke dir. :thumbsup:

    Funktioniert, haben wir beim Freund von mir auch so gemacht, der hatte beide Seiten an seinen 2019er Ex. richtig braun .🤠👍