Beiträge von FF620CL

    Hallo Marco,

    viel Spaß beim Austausch im Forum. Wünsche Dir und Deiner Familie einen tollen und erlebnisreichen Urlaub in Spanien.

    Herzlich willkommen aus Kreuztal wünscht,

    Frank

    :w01:

    Meine erste Ausfahrt mit dem Wohnwagen Richtung Ostsee endete auf dem CP Ferienpark Seehof am Schweriner See.

    Dies ist dann meine CP-Welt, wie ich die von früher her kenne:

    Keine Reservierung, keine Anzahlung, Ankommen, Platz aussuchen und bleiben bis zur Abreise und dann bezahlen.

    So muss dies sein und da fahre ich gern wieder hin. 'Angebote mit Mindestaufenthalt, 'Reservierung, etc. sind für mich tabu .

    In den seltensten Fällen wird so ein Campingabenteuer in der Hauptsaison von Erfolg geprägt sein.

    Wir haben für die Sommerferien 24 seit November 23 einige Anfragen rausgehauen, so viele Absagen wie in diesem Jahr sind schon auffällig gewesen.

    Ich weiß auch gerne was mich erwartet, eine Fahrt ins Blaue wäre für mich wie der Kauf einer Wundertüte, kann der große Preis genauso sein wie eine riesen Enttäuschung.

    Habe Ansprüche an den Platz, wie eine ausreichend große Parzelle, genügend Strom, Wasser und nach Möglichkeit Kabelanschluss. Freizeitangebote für unsere Zwillinge, gut bürgerliches Restaurant und tadellose Sanitäranlagen.

    Dass man bei den meisten Campingplätzen in Vorkasse treten muss stört mich eher weniger, denn der Zahltag kommt bestimmt. Bin da voll bei den Betreibern der Plätze, die seit der Grippewelle mit zahlreichen Proformabuchungen zu kämpfen hatten und sich absichern wollen.

    Klasse, wenn ihr da voll auf Risiko geht und es am Ende gut ausgeht. Für meinen Teil möchte ich lieber entspannt auf einen gebuchten Platz anreisen, weil mein Urlaub mit der Anreise beginnen soll.

    Ich freue mich gerade sehr darüber, dass wir das Unwetter heute Nacht gut überstanden haben.

    So ein Sturm habe ich bisher nur ganz selten erlebt, aber dem Westfield Vega hat es überhaupt nichts ausmacht.

    Das stand wie eine Eins und als dann noch reichlich Wasser von oben kam, konnte es direkt mal zeigen ob es dicht ist.

    Es ist absolut Sturm- und Regengussfest! :good:

    Beruhigt doch ungemein, wenn man sich sicher sein kann, dass das Vorzelt Sturm und Regen trotzt.

    Hole heute unseren WW aus der Halle und mache ihn reisefertig, am Freitag geht es für 3 Wochen nach Fehmarn, bei eher bescheidenen Wetterprognosen.

    Daher bin ich ebenfalls gespannt, wie sich unser Vorzelt, ein Dometic Residence AIR All-Season, bewährt. Hoffe wir können im trockenen sitzen.

    Hallo René,

    vielen Dank für Deine nette Vorstellung und damit verbunden herzlich willkommen im Forum und viel Spaß beim Austausch mit der Hobby-Familie auf dieser wirklich guten Plattform, die meiner Meinung nach mit dem größten Mehrwert für stolze Besitzer eines Wohnwagens aus dem Hause Hobby.

    Man lernt als Anfänger, wie auch ich es bin, jeden Tag dazu und vermeidet typische Fehler, die den Campingurlaub deutlich entspannter machen.

    LG aus Kreuztal,

    Frank

    :w01:

    650UFf

    Sei dir sicher, dass ich mehr als deutlich, meine Meinung und Einschätzung zu seiner Arbeitsweise zum Ausdruck gebracht habe. Es wurde schlagartig still im Raum. ;)


    Gruß Michael

    Da bin ich mir sicher, kann ich in der Tat nachvollziehen, weil ich letztes Jahr mit unserem Excellent ein ähnliches Martyrium :evil: hinter mir habe. Hoffe, dass der „Hobby-Gott“ bei unseren neuen Prestige Gnade walten lässt ^^.

    Drücke die Daumen!

    Der "gute" Mensch vom Service sagt einfach : Er habe keine Ahnung was bei Reich passiert und wann das Teil zurückkommt. :evil: Auch ob er dann einen Termin für uns hat, konnte er nicht sagen. Volle Enttäuschung für diesen FHH. Bisher war immer alles okay.

    Gruß Michael

    Total unbefriedigend und für Dich einfach nur enttäuschend die Situation. Die Aussage des Mitarbeiters heißt übersetzt doch nichts anderes, als dass es ihn nicht interessiert!

    Bin sicher, dass es in den nächsten Jahren zu einer Bereinigung des Marktes kommen wird, weil die Kaufkraft im Land in den Keller geht. Hersteller, Händler und auch Campingplatzbetreiber haben seit der Grippekrise nur noch die Dollarzeichen vor den Augen und ihre Kunden gnadenlos übervorteilt.

    Diese Phase geht dem Ende zu und wer am Markt bestehen will, der wird sich fair und kundenorientiert aufstellen müssen.

    LG, Frank