Flat-Jack Auffahrkeil

  • Wir nutzen das Flatjack (Vorgängerversion) seit 3 Jahren und finden es perfekt.

    Zum Schutz unterlegen wir mit einer Bautenschutzmatte in gleicher Größe.

    Bisher hatten wir keine Probleme in der Höhe und der Wagen stand immer optimal in Waage.

    Tipp: Gibt es auch immer mal wieder gebraucht.

  • Hallo ihr Camper,

    Bin am überlegen ob ich mir ein Hebekissen anschaffe. Hab aber ein bisschen Bedenken das wenn der Wohnwagen ausgerichtet ist und die Stützen unten sind das bei Platzen oder Luftaustritt des Hebekissens das volle Gewicht auf den Stützen hängt und der Wohnwagen beschädigt wird. Habt ihr mit solchen Kissen bereit Erfahrungen gesammelt ? Oder ist jemanden so etwas passiert? Danke an alle

  • Hallo zusammen,


    wir haben auch ein Flat Jack Kissen.

    Ich hatte mir einige Videos zu Keilen und Kissen auf YouTube angeschaut und dort zeigten auch einige das es Probleme beim drauf movern auf die Keile gibt, weil Reifen / Keile zu Nass und rutschig waren.

    Ob dem wirklich so ist, kann ich nicht beurteilen.

    Da der Akkuschrauber eh mit kommt und ich schon einen passenden Akku Kompressor hatte.

    Habe ich mich dann spontan für die bequemere Variante entschieden, habe das FlatJack Kissen für nen guten Kurs bei Kleinanzeigen gekauft.

    Wir benutzen aber auch eine Matte darunter zur Sicherheit.

    Wegen dem Wackeln, merke ich persönlich keinen nennenswerten Unterscheid ob mit Kissen oder nur mit Stützen wie er immer bei uns in der Einfahrt steht.


    Gruß


    Thomas

  • habe das FlatJack 2.0 vor 3 Wochen zum ersten Mal getestet und bin begeistert. Wasserwage in die Tür gelegt, den Kompressor auf 1.45 Bar gestellt und pumpen lassen bis der WoWa gerade stand. Stützen runter, meine XPS Platten drunter zum Höhenausgleich und fertig war die Aktion innerhalb weniger Minuten.

    Ohne jetzt nen Vergleich zu Auffahrkeilen zu haben ... aber den möcht ich auch gar nicht mehr machen :)

    Excellent Edition 540 UL mit Reich Easydriver 2.0 PRO BPW, Thule Omnistor 1200 400x250 oder Westfield Pluto XL 9, Autarkpaket, DuoControl CS, Truma Aventa Compact Plus
    Zugfahrzeug : Skoda Superb Sportline Kombi 2.0 TSI, DSG, BJ 12/2023 mit 190 PS

  • Ich habe über Ostern den Flat-Jack erstmals ausprobiert. Vorher hatte ich einen Keil. Ich sag es mal so: Beides funktioniert und ich finde den Aufwand auch vergleichbar (Flat-Jack von Hand mit der Fahrradpumpe aufgepumpt - sind auch nur ein paar Hübe)... Das Gewicht ist beim Flat-Jack zusammen mit der Schutzmatte auch ähnlich wie bei dem Keil. Welches System ich mit in den Sommerurlaub nehme, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht.

    Wackeln tut da übrigens nix beim Flat-Jack. Nach meinem Erlebnis letztes Jahr in Kroatien erhoffe ich mir vom Flat-Jack eine Reduzierung möglicher Querkräfte auf den Reifen. Das wäre aktuell das einzige Argument für mich, was 100% pro-Flat-Jack sprechen würde.